Disclaimer

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


Quellen: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Quellen: Datenschutzerklärung Google Analytics

Impressum

Anbieter:

Reinhard Schwietzke
Liubaweg 5
15907 Lübben OT Hartmannsdorf

Kontakt:

Telefon: 03546/185457
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.dm3zf.de

Contest

Conteste sind sportliche Wettkämpfe der Funkamateure. Dabei geht es darum, auf den Amateurfunkbändern Funkkontakte mit möglichst vielen anderen Funkamateuren in einer bestimmten Zeit herzustellen. Die Dauer der Wettbewerbe reicht von 1 Stunde bis zu mehr als 48 Stunden. Dabei spielt dann neben der Stationsausrüstung auch schon mal die Physis eine entscheidende Rolle. Conteste sind also auch Leistungssport.

Conteste sind auch eine gute Gelegenheit um in kurzer Zeit Kontakte mit vielen Funkamateuren herzustellen. Da die meisten Teilnehmer an jeder anderen neuen Station interessiert sind, um den Punktestand zu erhöhen, wird auch mal verstärkt auf leise Stationen gehört.

Neben regionalen und  nationalen Wettbewerben gibt es auch viele internationale Conteste. Fast jedes Wochenende finden Wettbewerbe statt. Die Kenntnis der Ausschreibungsregeln ist Voraussetzung, um gute Platzierungen zu erreichen. Die Informationen im Contestkalender des DARC auf der Homepage bzw. die Ausschreibungen in der CQ-DL sollten daher vor dem Contest unbedingt gelesen werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten ist die Teilnahme an internationalen Wettkämpfen aber an keine Qualifizierung gebunden. An den Wettkämpfen, auch an Welt- und Europameisterschaften, kann jeder Funkamateur teilnehmen, sofern er die Lizenzierungsbestimmungen seines Landes einhält.

Als Beispiel hier Teilnahmeurkunden für die Welt- und Europameisterschaften:

 

Neben einer sehr guten technischen Ausstattung sind gute Kenntnisse der Ausbreitungsbedingungen und vorallem betriebliche Fertigkeiten Grundlage für sportliche Erfolge. Obwohl der Computer heutzutage in der Lage ist, z.B.  Morsezeichen zu lesen, ist bei QRM das Ohr immer noch überlegen. Trotzdem ist die Unterstützung durch den PC eine enorme Hilfe, sowohl beim loggen der QSO als auch beim erkennen von bereits gearbeiteten Stationen. (Bei mehr als 1000 QSO in einem Wettkampf sind die früher geführten Kontrolllisten zu zeitaufwendig.)

Hier noch einige meiner sportlichen Erfolge:

 

 

Wie wird man Funkamateur

Bevor man das Mikrofon in die Hand nehmen oder auf die Taste drücken darf, muss eine Prüfung bei der dafür zuständigen staatlichen Behörde, in Deutschland der Bundesnetzagentur (früher Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post) abgelegt werden.
In Deutschland gibt es derzeit zwei verschiedene Lizenzklassen, eine Einsteigerlizenz für den Funkverkehr auf 4 Bändern im Kurzwellenbereich (160m, 80m, 15m und 10m-Band) mit maximal 100 Watt Ausgangsleistung sowie auf UKW auf dem 2m- und 70cm-Band. Die "große" Lizenz ist eine Allgemeine Lizenz für alle Frequenzbereiche auf denen Amateurfunk zugelassen ist. Die Prüfungsanforderung sind demzufolge auch unterschiedlich hoch.
Die Prüfung besteht für beide Prüfungen aus drei Teilen - Technik, Gesetzeskunde und Betriebliche Kenntnisse.
Der Deutsche Amateur Radio Club (DARC) bietet dazu Lehrgänge an. Die Teilnahme steht jedem Interessenten offen.
Nach erfolgreich bestandener Prüfung wird das Amateurfunkzeugnis ausgehändigt und ein individuelles Rufzeichen zugeteilt mit dem am internationalen Amateurfunkverkehr teilgenommen werden kann.

HAM-Spirit

"Leitsätze für den Funkamateur"


(aufgestellt von Paul M. Segal 1928, frei übersetzt von DJ8OT)

- Der Funkamateur ist ein Mensch mit Charakter, er ist zuvorkommend und zu jedermann freundlich.

- Niemals wird er Frequenzen benutzen , um andere absichtlich zu stören.

- Er ist technisch allen Neuerungen aufgeschlossen und wird seine Funkanlage stets auf dem neuesten Stand
 der Technik halten.

- Der Funkamateur führt seinen Funkbetrieb ordentlich.

- Er ist freundschaftlich, sein Handeln ist völkerverbindend.

- Er vertritt sein Land und ist sich dessen immer bewusst.

- Der Funkamateur hilft helfen, aber er drängt sich nicht auf.

- Er hat freundschaftliche Ratschläge für Anfänger.

- Der Funkamateur ist sich seines Verhältnisses zur Gemeinschaft bewusst.

- Der Amateurfunk ist seine Freizeitgestaltung. Dieses erlaubt niemals, die Pflichten gegenüber der Familie, der Arbeit, der Schule und der Gemeinschaft zu vernachlässigen.

Über mich

Hallo, mein Name ist Reinhard Schwietzke.

Mein Rufzeichen ist DM3ZF.

Funkamateur bin ich seit 1976, damals noch als SWL (short wave listener- Kurzwellenhörer) mit der Hörernummer DM-EA-8891/F. Die Klubstation war DM3ZF mit ihrem Leiter Guido Janz DM2CZF. Nach der Morseprüfung (Tempo 40 Zeichen pro-Minute) fiel bei mir 1977 der Zusatz -EA- weg. 1980 wurde der DDR der Rufzeichenblock Y2 - Y9 zugewiesen, so änderte sich meine Nummer in Y2-8891/F. Mitte der 80'ger Jahre wurden die alten Hörernummern abgeschafft und an die Klubstationen angegliedert - so kam ich zu meiner neuen Hörernummer Y47-02-F. Nach meinem Umzug nach Berlin meldete ich mch bei der Klubstation in Berlin-Hellersdorf an und bekam 1989 die Nummer Y57-09-O. Soweit meine passive Zeit als Funkamateur. 1989 erhielt ich dann endlich die Genehmigung, meine Sendelizenz machen zu dürfen. Es dauerte aber noch bis zum Sommer 1990 ehe die Prüfung stattfand - die Wirren der Wendezeit ließen auch die damalige Deutsche Post der DDR an andere Dinge als an Amateurfunk-prüfungen denken.

Schließlich war es dann aber doch soweit und am 09. August 1990 konnte ich mein erstes richtiges QSO unter dem Rufzeichen Y57TO durchführen. Das Call nutzte ich bis zum 31.12.1992 - da wurden die alten DDR-Rufzeichen ungültig. In Berlin konnten sich die Rufzeicheninhaber im Rahmen der Möglichkeiten ihr neues Call selbst aussuchen - ich entschied mich für DL7VZF. Unter diesem Rufzeichen konnte ich tausende Verbindungen mit allen Kontinenten verbuchen. Auch nach unserem Umzug von Berlin nach Lübben nutzte ich das Rufzeichen weiter. Ab 2005 änderte sich die Vergabephilosophie der Bundesnetzagentur und es gab die Möglichkeit, auch den Rufzeichenblock DM wieder zu aktivieren. Nach Rücksprache mit meinem "alten" Ausbilder Guido Janz (ex DM2CZF, Y23ZF jetzt DL8UAW), der das Rufzeichen bis 1980 inne hatte, beantragte ich die Änderung meines Calls in DM3ZF. Zum 01.07.2006 wurde dem Antrag entsprochen. Seitdem bin ich unter DM3ZF in der Luft. Gleichzeitig hat sich damit für mich ein Kreis geschlossen, der vor nahezu 36 Jahren begann.


 

Meine Diplome

Amateurfunkdiplome

Diplome sind Auszeichnungen für Funkamateure die für besondere Leistungen verliehen werden. Diese Diplome kann man nur durch Funkverbindungen erreichen. Es gibt dabei sowohl relativ leicht zu erringende Diplome als auch solche, für die jahrelange aktive Tätigkeit erforderlich ist.


Ich habe im Laufe meiner Amateurfunktätigkeit bisher mehr als 100 Diplome von allen Kontinenten gesammelt und bin Mitglied in der Diplom-Interessen-Gruppe (DIG) - Mitglieds-Nummer 4981.

Eines der wohl am langwierigsten zu erreichenden Diplome ist die höchste Stufe des DXCC. Dazu müssen Funkverbindungen mit allen Amateurfunk-Ländern der Erde erreicht werden. Derzeit gibt es davon 340, wobei auch einzelne unbewohnte Gebiete als separate Länder zählen. 

 

Das Worked-All-Continents (WAC) ist dagegen heutzutage einfacher zu erreichen, schwieriger ist dann schon die Version, in der die Kontinent innerhalb von 24-Stunden erreicht werden müssen. Dafür ist die Plakette für das One-Day-WAC aber auch sehenswert:

 

Wer die Bedingungen für das DXCC auf allen klassischen Amateurfunkbändern erfüllt hat, kann sich als stolzer Besitzer des 5-Band-DXCC diese Plakette in das Shack hängen:

 

 

 

Meine Station

Hauptgerät ist ein TS-590 von Kenwood für 160m - 6m. Klasse Gerät mit einem sehr guten Empfänger. Ich mag die Philosphie von Kenwood - übersichtliche Bedienung und Menüführung gepaart mit hoher Zuverlässigkeit. Das Vorgängergerät - ein TS-450SAT - war bei mir fast 15 Jahre im Einsatz.

 

Wie man sieht, hat die gute alte Morsetaste auch noch nicht ausgedient, der Computer gibt heute aber sauberer...


Für UKW verwende ich einen FT-857 von Yaesu. Eigentlich ein 160m -70cm Gerät, aber auf KW bei mir nur selten im Einsatz. Im Vergleich zum TS-590 ist der Empfänger wesentlich schlechter. 

QSL-Karten

Die QSL-Karte

QSL-Karten sind das Aushängeschild jedes Funkamateurs und zugleich die Bestätigung für Funkverbindungen. Sie können zugleich für die Beantragung von Diplomen genutzt werden, sind aber auf Grund anderer Möglichkeiten, wie z.B. das LOTW (Logbuch of the World siehe Rubrik Links) heute nicht mehr zwingend dafür erforderlich.

QSL-Karten wurden erfunden als Funkamateure der ungläubigen Nachbarschaft noch "beweisen" mussten, dass sie tatsächlich Kontakte in andere Länder, ja sogar zu anderen Kontinenten herstellen konnten. Aber auch heute noch können QSL-Karten viele interessante Eindrücke von fremden Lebensgewohnheiten und Landschaften übermitteln.

Meine jetzige Karte zeigt ein typisches Spreewaldmotiv als Indiz für die Herkunft.

 

In der Zwischenzeit habe ich mehr als 13.000 Karten aus allen Teilen der Welt in meiner Sammlung. Einige der interessantesten möchte ich hier vorstellen.

Um eine Vorstellung zu bekommen, dass man im Prinzip mit allen Teilen der Erde Funkverbindungen haben kann, hier einige Beispiele:


R35NP war das Rufzeichen der 35. russisch/sowjetischen Arktisdrift und befand sich zum Zeitpunkt der Verbindung in der Nähe des Norpols.

 




DP0GVN war das Rufzeichen der deutschen Neumayer-Antarktisbasis 2007/2008.

 


Durch die QSL-Karte ist auch viel über Länder zu erfahren in die man selbst (noch) nicht gereist ist. Vielleicht ist das dann auch die Idee für den nächsten Urlaubstrip.

Es muss ja nicht gleich Niue im Pazifik sein, aber weiter weg geht es von Deutschland aus fast nicht mehr.

 

 

Zu besonderen Anlässen und Jubiläen werden Sonderstationen aktiviert. Die dafür versandten QSL-Karten sind, da es sich um nur kurzzeitig zu arbeitende Calls handelt, unter Funkamateuren meist sehr begehrt.

Als Beispiel hier die QSL-Karte für eine der Sonderstationen anläßlich der Olympischen Spiele in Peking,

und eine anläßlich des 400. Geburtstages von Paul Gerhardt.

 

An der Stelle sollen meine aktuellen "Trophäen" vorgestellt werden. Das sind Nummer 316 und 317 für das DXCC:


 Für die Verbindung mit Clipperton habe ich 4 Tage benötigt - natürlich nicht ausschließlich, aber das Pile-up
 war ziemlich groß. Mit Nutzung von 2 Urlaubstagen ist es dann doch gelungen.

Minami Torishima war ein "Nebenprodukt" im WAE-CW-Contest 2013. Im Cluster wurde die Aktivität auf 17m angezeigt. Trotz Contest habe ich angerufen und bereits im zweiten Versuch hat es geklappt - manchmal muss man auch Glück haben... 


Nützliche Links

Als Funkamateur sollte man sich auch einmal die folgenden Seiten angeschaut haben:

www.darc.de

www.ov-y28.de

Die QSL-Karte sollte meiner Meinung nach weiterhin der Abschluss einer Funkverbindung sein, aber mit dem heutigen Stand der Technik sind auch andere Möglichkeiten vorhanden, um QSO's bestätigt zu bekommen.

Die international derzeit gebräuchlichste ist das Logbook of the world (LOTW). Wie man sich dafür anmeldet findet man unter

www.dl0tud.tu-dresden.de

das LOTW selbst ist erreichbar unter

https://p1k/arrl.org/lotw

Beitrag 7

Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht sehr viele Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen. Erstens: wir haben nicht offensiv gespielt. Es gibt keine deutsche Mannschaft spielt offensiv und die Name offensiv wie Bayern. Letzte Spiel hatten wir in Platz drei Spitzen: Elber, Jancka und dann Zickler. Wir müssen nicht vergessen Zickler. Zickler ist eine Spitzen mehr, Mehmet eh mehr Basler. Ist klar diese Wörter, ist möglich verstehen, was ich hab gesagt? Danke. Offensiv, offensiv ist wie machen wir in Platz. Zweitens: ich habe erklärt mit diese zwei Spieler: nach Dortmund brauchen vielleicht Halbzeit Pause. Ich habe auch andere Mannschaften gesehen in Europa nach diese Mittwoch. Ich habe gesehen auch zwei Tage die Training. Ein Trainer ist nicht ein Idiot! Ein Trainer sei sehen was passieren in Platz. In diese Spiel es waren zwei, drei diese Spieler waren schwach wie eine Flasche leer! Haben Sie gesehen Mittwoch, welche Mannschaft hat gespielt Mittwoch? Hat gespielt Mehmet oder gespielt Basler oder hat gespielt Trapattoni? Diese Spieler beklagen mehr als sie spielen! Wissen Sie, warum die Italienmannschaften kaufen nicht diese Spieler? Weil wir haben gesehen viele Male solche Spiel! Haben gesagt sind nicht Spieler für die italienisch Meisters! Strunz! Strunz ist zwei Jahre hier, hat gespielt 10 Spiele, ist immer verletzt! Was erlauben Strunz? Letzte Jahre Meister Geworden mit Hamann, eh, Nerlinger. Diese Spieler waren Spieler! Waren Meister geworden! Ist immer verletzt! Hat gespielt 25 Spiele in diese Mannschaft in diese Verein. Muß respektieren die andere Kollegen! haben viel nette kollegen! Stellen Sie die Kollegen die Frage! Haben keine Mut an Worten, aber ich weiß, was denken über diese Spieler. Mussen zeigen jetzt, ich will, Samstag, diese Spieler müssen zeigen mich, seine Fans, müssen alleine die Spiel gewinnen. Muß allein die Spiel gewinnen! Ich bin müde jetzt Vater diese Spieler, eh der Verteidiger diese Spieler. Ich habe immer die Schuld über diese Spieler. Einer ist Mario, einer andere ist Mehmet! Strunz ich spreche nicht, hat gespielt nur 25 Prozent der Spiel. Ich habe fertig! . . . wenn es gab Fragen, ich kann Worte wiederholen. . . Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht sehr viele Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen. Erstens: wir haben nicht offensiv gespielt. Es gibt keine deutsche Mannschaft spielt offensiv und die Name offensiv wie Bayern. Letzte Spiel hatten wir in Platz drei Spitzen: Elber, Jancka und dann Zickler. Wir müssen nicht vergessen Zickler. Zickler ist eine Spitzen mehr, Mehmet eh mehr Basler. Ist klar diese Wörter, ist möglich verstehen, was ich hab gesagt? Danke. Offensiv, offensiv ist wie machen wir in Platz. Zweitens: ich habe erklärt mit diese zwei Spieler: nach Dortmund brauchen vielleicht Halbzeit Pause. Ich habe auch andere Mannschaften gesehen in Europa nach diese Mittwoch. Ich habe gesehen auch zwei Tage die Training. Ein Trainer ist nicht ein Idiot! Ein Trainer sei sehen was passieren in Platz. In diese Spiel es waren zwei, drei diese Spieler waren schwach wie eine Flasche leer! Haben Sie gesehen Mittwoch, welche Mannschaft hat gespielt Mittwoch? Hat gespielt Mehmet oder gespielt Basler oder hat gespielt Trapattoni? Diese Spieler beklagen mehr als sie spielen! Wissen Sie, warum die Italienmannschaften kaufen nicht diese Spieler? Weil wir haben gesehen viele Male solche Spiel! Haben gesagt sind nicht Spieler für die italienisch Meisters! Strunz! Strunz ist zwei Jahre hier, hat gespielt 10 Spiele, ist immer verletzt! Was erlauben Strunz? Letzte Jahre Meister Geworden mit Hamann, eh, Nerlinger. Diese Spieler waren Spieler! Waren Meister geworden! Ist immer verletzt! Hat gespielt 25 Spiele in diese Mannschaft in diese Verein. Muß respektieren die andere Kollegen! haben viel nette kollegen! Stellen Sie die Kollegen die Frage! Haben keine Mut an Worten, aber ich weiß, was denken über diese Spieler. Mussen zeigen jetzt, ich will, Samstag, diese Spieler müssen zeigen mich, seine Fans, müssen alleine die Spiel gewinnen. Muß allein die Spiel gewinnen! Ich bin müde jetzt Vater diese Spieler, eh der Verteidiger diese Spieler. Ich habe immer die Schuld über diese Spieler. Einer ist Mario, einer andere ist Mehmet! Strunz ich spreche nicht, hat gespielt nur 25 Prozent der Spiel. Ich habe fertig! . . . wenn es gab Fragen, ich kann Worte wiederholen. . . Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht sehr viele Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen. Erstens: wir haben nicht offensiv gespielt. Es gibt keine deutsche Mannschaft spielt offensiv und die Name offensiv wie Bayern. Letzte Spiel hatten wir in Platz drei Spitzen: Elber, Jancka und dann Zickler. Wir müssen nicht vergessen Zickler. Zickler ist eine Spitzen mehr, Mehmet eh mehr Basler. Ist klar diese Wörter, ist möglich verstehen, was ich hab gesagt? Danke. Offensiv, offensiv ist wie machen wir in Platz. Zweitens: ich habe erklärt mit diese zwei Spieler: nach Dortmund brauchen vielleicht Halbzeit Pause. Ich habe auch andere Mannschaften gesehen in Europa nach diese Mittwoch. Ich habe gesehen auch zwei Tage die Training. Ein Trainer ist nicht ein Idiot! Ein Trainer sei sehen was passieren in Platz. In diese Spiel es waren zwei, drei diese Spieler waren schwach wie eine Flasche leer! Haben Sie gesehen Mittwoch, welche Mannschaft hat gespielt Mittwoch? Hat gespielt Mehmet oder gespielt Basler oder hat gespielt Trapattoni? Diese Spieler beklagen mehr als sie spielen! Wissen Sie, warum die Italienmannschaften kaufen nicht diese Spieler? Weil wir haben gesehen viele Male solche Spiel! Haben gesagt sind nicht Spieler für die italienisch Meisters! Strunz! Strunz ist zwei Jahre hier, hat gespielt 10 Spiele, ist immer verletzt! Was erlauben Strunz? Letzte Jahre Meister Geworden mit Hamann, eh, Nerlinger. Diese Spieler waren Spieler! Waren Meister geworden! Ist immer verletzt! Hat gespielt 25 Spiele in diese Mannschaft in diese Verein. Muß respektieren die andere Kollegen! haben viel nette kollegen! Stellen Sie die Kollegen die Frage! Haben keine Mut an Worten, aber ich weiß, was denken über diese Spieler. Mussen zeigen jetzt, ich will, Samstag, diese Spieler müssen zeigen mich, seine Fans, müssen alleine die

Copyright© 2011 - 2012 . design by pixillo media solutions UG (haftungsbeschränkt) for DM3ZF